brush lettering

We can meet again somewhere

Davon abgesehen dass der Song von Harry Styles im Radio auf und ab gespielt wird, berührt mich der Text und die Melodie sehr und manchmal fließt auch ein Tränchen. Schlimme Dinge passieren, das Schicksal schlägt zu, eine Schreckensnachricht folgt der nächsten, egal ob man die Betroffenen kennt oder nicht, es lässt einen nicht los, Erinnerungen sind wieder so präsent, die man versucht in das hinterste Eckchen zu verschließen, weil es einen sonst wieder mit aller Wucht den Boden von den Füßen wegreißt. Nur dass man sich nicht verkriechen kann, davor verstecken kann, die die unten bleiben müssen damit weiterleben, und auch ihr Leben leben…

…stop your crying have the time of your life, remember everything will be alright, we can meet again somewhere -somewhere far away from here…

Ich mag den Satz: „Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter“ gar nicht. Seien wir mal ehrlich – würde dann irgendwer zur Arbeit gehen? Wir würden doch alle mit unseren Lieben versammelt am Strand liegen und einfach nichts tun, oder? Ja, ich weiß man darf nicht alles wortwörtlich nehmen. Carpe diem, baby – Nutze den Tag! Mit Bedacht handeln, auch kleine Dinge wertschätzen, nicht alles aufschieben, respektvoll handeln, das sind nur wenige Dinge die für mich mehr zählen, aber das Allerwichtigste: die Welt auch mal mit Kinderaugen sehen, ihnen bringt man bei dass unsere lieben Verstorbenen jetzt im Himmel sind, und es ihnen dort gut geht – wir müssen nur selber daran glauben!

We don’t talk enough, we should open up, before it’s all too much, will we ever learn? We’ve been here before, it’s just what we know…

Advertisements