Electic layers thinlits

Anleitung Kartenbox

Aufgrund der Nachfrage habe ich heute eine Anleitung für die Kartenbox die ich letztens hier gemacht habe. Dazu habe ich ein neues Set gebastelt, diesmal mit den Thinlits Kreative Vielfalt und den neuen In-Colours.

Die Thinlits sind so genial!!! 🙂 Manche stanzen, manche prägen, man kann nur die Innenteile ausstanzen, zusammen mit den Außenteil oder jeweils auf verschiedenen Papier ausstanzen – und alles auf der gleichen Ebene mit der Big Shot.

Bei der oberen Karte habe ich mir das Karo/Sternenmuster als Schablone ausgestanzt und mit den Schwämmchen koloriert. der Diamant erst nur das Außenteil aus aquarellierten Papier gestanzt und dann das Innenteil aus Meergrünen Cardstock draufgeklebt.

Hier auf Limette das Blatt geprägt, und unten auf Sommerbeere das Origamiherz dreimal geprägt.

Die Box ist zum Aufschieben, und hier gibt’s jetzt (endlich) die Anleitung:

 


ANLEITUNG KARTENBOX

  • extrastarker Karton Flüsterweiß 20,4 x 20,4 cm
  • mit dem Stanz-und Falzbrett für Umschläge stanzen und falzen bei 8,8 cm und 11,6 cm, alle vier Seiten

  

  • Falz nachziehen, Seiten einschneiden und zu einer Box falten wie oben auf den Bildern
  • falls dich die Klebeecken stören, kannst du ein 10,5 x 10,5 cm Papier draufkleben

Banderole / Deckel

  • extrastarker Karton flüsterweiß 27,5 cm x 11,2 cm1
  • falzen bei 11,1 / 13,2 / 24,4 / 26,5 cm
  • obere Seite nach Belieben verzieren, ausstanzen,…
  • zusammenkleben – fertig!

Minikarten Maße 10,5 x 21 cm bei 10,5 cm falzen

Viel Spaß beim Basteln!

Advertisements

Glücksschweinderl

So lange musste mein Lieblingsstempelset aus dem neuen Jahreskatalog auf meinem Schreibtisch dahinsuhlen, aber jetzt dürfen die Glücksschweinchen endlich von einer Karte lachen.

Der Spruch ist nicht original vom Stempelset, ich wollte nämlich einmal eine Karte in Mundart schreiben, eben so wia ma bei uns red 😉  Also frei nach Schnauze hab‘ ich den Spruch in den PC getippt, ausgedruckt und dann mit Schablonen, Stanzen und Aquarellschwein verziert.

Auf hochdeutsch: Auf der einen Seite möchte ich dir gratulieren…

und wenn man umblättert: … auf der anderen Seite auch!

Ich hoffe es gefällt dir, vielleicht auch als Nicht-ÖsterreicherIn oder Nicht-BayerIn, ich hab‘ da nämlich noch ein paar….