Embossing

Schere, Schnipsel & Manko Hey Love, goodbye!

It’s time to say goodbye zu einigen liebgewonnenen Stempeln die leider nicht in den neuen Stampin Up Jahreskatalog übernommen werden. Erst wollte ich ein anderes Set nehmen, doch beim Durchwühlen sah ich das Hey Love Set und die herzigen Tierchen mussten noch einmal würdig verabschiedet werden…

Wieder einmal wendete ich die No-Line-Watercolor-Technik an, ich finde das ausmalen so beruhigend.

Als erstes der Gorilla. Ich beginne immer mit der dunkelsten Farbe, dort wo tiefe Schatten liegen, dann kann ich mit dem Pinsel nach außen die Farbe vermalen.

Im Hintergrund habe ich je einen Streifen Aquarellpapier geklebt, den ich vorher mit diversen Farben bematscht habe. In diesem Fall Limette (das uns leider auch verlässt) und Olivgrün, sowie Ananas.

Beim Otter Aquamarin und Ozeanblau. Zum Schluss immer ganz viel Wasserspritzer drauf, die ich dann gleich mit einer Küchenrolle wieder abtupfe, so entsteht dieser Wassereffekt,

Die Sprüche stammen aus dem Bannerweise Grüße Set, dass sich auch vertschüsst.

Das Stinktier teilt sich mit Ananas und Calypso die Kartenfront.

Welches ist denn dein Favorit? Ich kann mich gar nicht entscheiden, einzig der Hut vom Krokodil ist nicht so meins, deswegen wird das ein bisschen vernachlässigt…

Jetzt bin ich aber neugierig welche Stempel, Stanzen & Co zur Abschiedsfeier von Renate und Franzi eingeladen sind, hüpf mit!

Werbeanzeigen

Hey love – stinkin‘ sweet

Das Stinktier aus dem Hey Love Set ist ja auch so niedlich. Ich machte eine schnelle Verpackung mit dem Stanz- und Falzbrett für Tüten und dekorierte sie mit dem süßen Stinker.

Für die Tüte benötigst du ein Stück Farbkarton mit dem Maßen 25,4 cm x 11 cm und dann stanzt und falzt du das Papier in Größe S

Als Hintergrund habe ich wieder mit der Herzschablone in Wassermelone gewischt und den Spruch auf schwarzen Farbkarton mit weiß embosst. Das Stinktier ist mit den Blends gemalt.

Bis morgen!

Swaps

Dieses Mal zeige ich dir meine Swaps für CreAIDtive . Ich habe mich wieder für diese Box-Variante entschieden, nur viel kleiner, und habe jeweils zehn in den neuen In-Colours gebastelt.

p1050203

 

Als erstes habe ich mir für den Plotter eine Schneidedatei gemacht, aber die Außenfalz die man sieht per Hand gezogen. Dann habe ich  mit den Dekoschablonen Adventszeit einen Kreis koloriert und (wieder einmal) mit den Framelits Formen Fröhliche Anhänger und dem dazugehörigen Stempelset Allerbeste Wünsche dekoriert.

p1050187

Die „PfirsichPur-Variante“ habe ich mir bis zum Schluss aufgehoben, das wollte nicht so flutschen. Erst wusste ich nicht womit ich es kombinieren kann, da ich bei den anderen die Schrift embosst habe. Dann dachte ich mir ich setze mit Marineblau Akzente und ich schneide mir einfach den Hirsch aus. Endlich war ich zufrieden und was soll ich sagen – die waren als erstes weg!

p1050198

Zarte Pflaume mit Embossing Gold und Glitzerband.

p1050183

Bei den Anhängern habe ich zuerst Seidenglanz Papier mit der entsprechenden In-Colour und viel Wasser eingefärbt und dann ausgestanzt. Hier die Variante in Smaragdgrün.

p1050182

Flamingorot mit Embossing Kupfer.

p1050193

Und Jeansblau fehlt noch.

p1050179

Obwohl ich genau fünfzig gemacht habe und neunundvierzig da waren, blieben mir noch etliche übrig! Irgendwas hab ich wohl falsch gemacht!

p1050177

Lots of love

P1040822

Ein Geburtstagsgeschenk auf den letzten Drücker *schlechte Angewohnheit, aber dank Stampin´up sieht man es dem Geschenk doch gar nicht an, oder?

Mit dem Envelope Punch board ist fix eine Box gefaltet und die Tierchen aus dem Love a lots Set brauchen auch nicht viel Schnick-Schnack, diesmal einfach weiß embosst. Sogar den Geburtstagsspruch habe ich noch abgekürzt *lach. P1040826