Nikolaus

Nikolaussackerl mal anders…

Traditionell verschenkt der Nikolaus Erdnüsse und genau diese habe ich mir heute auch vorgenommen, nur eben das tradititionelle Nikolaussackerl umgewandelt, aber schau einfach selbst…

Ich habe Brotkörbchen mit einer Banderole umwickelt und darauf den knuffigen Tomte gesetzt.

Die Stanzform findest du natürlich bei Charlie und Paulchen und die muss man einfach lieb haben. Bei mir hat er einen Filzhut bekommen, das macht den kleinen Wichtel doch noch knuffiger. Bitte können wir mal über diese Augenbrauen sprechen? Hachz, zum Verlieben…

Hier etwas knalliger mit oranger Mütze. Die weiße Banderole habe ich mit den Zweigen und Schneeflocken aus dem Skandi-Weihnacht-Kit bestempelt und somit ein eigenes Designpapier erstellt.

Wie findest du das Nikolauskörbchen? Ist doch eine schöne Art Erdnüsse zu verschenken.

Tag 6

Heute ist ja der Nikolaus-Tag und der ist ja immer was Besonderes. Nicht nur für Kinder, sondern auch für meinen Wichtl. Dafür habe ich ein Buch gemacht, also für meinen Wichtl – nicht für die Kinder! Es handelt vom letzten bayerischen Nikolaus, und ich finde die Geschichte so witzig.

p1050652

Den Schriftzug hat mein Plotter geschrieben – einfach beliebigen Gelstift in den Stiftehalter einspannen, einfach zuschauen, einfach genial. Die Sterne habe ich mit einer Stanzschablone und Strukturpaste aufgetragen, und der Nikolo ist mit Alkoholmarkern ausgemalt. Verpackt in einer Rahmenbox mit Wichtl-Nikolo-Anhänger.

p1050620

Es folgt eine Bilderflut – leider von schlechter Fotoqualität 😦   Ich hab’s echt versucht, aber miese Lichtqualität, ständig wechselnder Schatteneinfall und die Zeit haben sich gegen mich verschworen. Ich hoffe man kann es trotzdem lesen, zumal es auch in Mundart geschrieben ist!!! Aber jetzt genug vorgewarnt, überzeug‘ dich doch einfach selbst:

p1050624

p1050629

p1050632

p1050633

p1050635

p1050639

p1050641

p1050642

Na, zu viel versprochen? Und können wir mal über den Nikolaus und den Krampus reden? Die sind doch ein witziges Duo, oder? Das sind Stempel von My favorite things, wobei der Krampus eigentlich ein Yeti oder Schneemensch ist den ich so abgewandelt habe. Der ist sicher nicht zum Fürchten, eigentlich fast zu süß. Und der Nikolo, was soll man dazu sagen, einfach „griawig“*.

p1050646

*lieblich, niedlich

Die  Geschichte hab‘ ich auch ein klein bisschen abgewandelt und hier gefunden. Alles in allem war es verdammt viel Arbeit, denn der Teufel liegt im Detail. Ich musste alles so zusammenfügen dass die Seiten hinten und vorne zusammenpassten und da ist räumliches Denken gefragt – und als das verteilt wurde hat man mich vergessen…

Aber jetzt ist gut, ich hoffe der Nikolaus hat  dich nicht vergessen und du hast auch ein Sackerl oder Packerl abgestaubt, also schönen Nikolo-Tag.