Präsentation Mainz OnStage

Geburtstag vs. Hochzeitskarte

In meinem heutigen Beitrag zeige ich dir im Grunde eine identische Karte nur einmal in kräftigen Farben als Geburtstagskarte und eine in zarten Tönen als Hochzeitskarte.

Das Layout und die Accessoires sind völlig identisch, aber schau selbst, wie groß der Unterschied ist:

Hier die Hochzeitskarte, die Blumen aus dem Stempelset Tortentraum habe ich in Pfirsich, Savanne und Ozeanblau koloriert. Seitlich einen Streifen aus dem besonderen Designerpapier Geburtstagssoirèe, Washi-Tape und Kordel und im Hintergrund mit der Strukturpaste Seidenglanz eine kleine Fläche gespachtelt.

Die Karten habe ich zusätzlich als Pop-Up Karte funktioniert.

Und nun als Vergleich noch die Geburtstagskarte.

Hier wirken die Farben Sommerbeere und Olivgrün – komplett derselbe Aufbau, aber doch ein ziemlicher Unterschied, oder?

Diese zwei Projekte habe ich auch in Mainz bei OnStage vorgezeigt, und sie kamen gut an 🙂

Advertisements

Geschenkverpackung zum Geburtstag

Ein weiteres Projekt meiner Produktvorführung von OnStage war diese Geschenkverpackung

Mit dem Stanz-und Falzbrett für Umschläge habe ich aus dem Designerpapier Geburtstagssoirèe eine Box gefaltet und mit einer Olivgrünen Banderole verschlossen.

Auf flüsterweißen Karton mit der Seidenglanz Strukturpaste die neue Dekoschablone probiert, und mit Stanzteilen verziert. Ganz einfach und schnell.

Stampin‘ Up OnStage Mainz 2017

Da ich selber vor Wochen schon auf der Suche nach Berichten über OnStage-Veranstaltungen von Stampin‘ Up war (vorzugsweise mit Produktvorführungen), möchte ich heute von meinem persönlichen Erlebnis erzählen. Nur zur Vorwarnung, es wird wohl wieder etwas länger….

Ganz früh am Morgen fuhr mein Taxi vor, Renate hat sich quasi in Lebensgefahr begeben, damit sie uns dieses Leihauto beschafft – sie ist einfach ein Goldstück 🙂 Ursprünglich war die Reise zu dritt geplant, leider musste meine Freundin und Upline kurzfristig absagen – somit zu zweit auf nach Mainz, wobei wir beim besten Willen keinen Platz mehr im Auto gehabt hätten…

Nach ca. sechseinhalb Stunden Fahrt – ununterbrochen wohlgemerkt, Renate hat eine Wahnsinnsausdauer – sind wir laut Navi am Ziel angekommen. Den teuren Parkplatz haben wir uns auch hart verdienen müssen und danach sind wir gleich zu Franzi gestoßen und haben erst Mal gegessen.

Ich durfte ja vorab schon viele neue Produkte aus dem neuen Stampin‘ Up Frühjahr-/Sommerkatalog testen und hatte dazu eine Produkt-Spotlight-Präsentation. Das erste Mal auf einer großen Veranstaltung und dann gleich auf die Bühne! Dementsprechend aufgeregt war ich. Freitags waren dann die (Mikro)Proben und was soll ich sagen: Katastrophe! Ich war so nervös, hab‘ dann nur mehr von meinem Spickzettel gelesen, und mich ganz schnell durch die Präsentation gezittert. Ich dachte nur: „Kannst gleich wieder heimfahren!“ Aber zum Glück sind alle so nett, Heidi und Cory, der Kameramann und Renate gaben mir tolle Tipps, und ich war schon viel beruhigter.

Abends ging’s für viele noch zu CentreStage, eine Veranstaltung für Demonstratoren mit Titel ab Elite Silber. Ich war mit der lieben Simone noch shoppen und gut Essen, danach haben wir uns noch in der Lobby (die Bar war zu überfüllt) einen Drink genehmigt. Mit Kopfschmerzen bin ich dann erschöpft eingeschlafen…

Am nächsten Morgen ging der Wahnsinn schon beim Frühstück los, Hunderte Gäste, alle müssen zur selben Zeit am selben Ort sein, Einlass wird gewährt, nur Platz ist eben keiner! Vom Lärmpegel ganz zu schweigen, gut dass ich mir vorm Frühstück schon eine Schmerztablette eingeworfen habe 😦

Dann endlich rüber zum eigentlichen Event – OnStage – über neunhundert Bastelverrückte an einem Ort! Ich bin ja in solchen Situationen immer leicht überfordert. Wir haben geswappt (eigene Bastelideen ausgetauscht) und gequatscht, und unsere Geschenke begutachtet. Viele neue Produkte und Ideen bestaunt und Ehrungen beklatscht. Doch ich war sehr unruhig und konnte alles gar nicht so genießen, denn meine Präsentation stand ja noch bevor…

Am Nachmittag ging es endlich los, ich wurde von Stefan angekündigt und hätte es fast versäumt, weil ich hinter der Bühne noch geratscht habe, typisch, und dann war ich fokussiert, zum Glück sind dort Scheinwerfer und du siehst nicht die Menge vor dir.

Ich habe die Produktreihe Geburtstagssoirèe vorgestellt und dazu gibt es sehr viel Material #händereib und es dauerte ein bisschen bis ich durch war, wir hatten ja eine Zeitvorgabe.

Im Anschluss zeigte ich meine ersten beiden Karten die ich gebastelt habe und sofort kam Applaus und „Aah!“ und „Ooh!“ und das war so ein Glücksmoment, und von da an hatte ich echt einen Lauf! Ich brauchte keinen Zettel mehr, jeder Schmäh ging auf, das Publikum war toll!

Jetzt im Nachhinein würde ich es sofort wieder machen, alle waren so nett und die Resonanz war auch ganz toll. Ich kann es nur empfehlen!

Wahnsinn auch wie viel Arbeit im Hintergrund passiert! Das Council Team, die Helfer, die Techniker und all diese organisatorischen Kleinigkeiten – unglaublich! Großes Lob – es war wirklich perfekt – das war sicher furchtbar anstrengend. Und auch tausend Dank an Nadine, die unermüdlich eben auch diese Momente festgehalten hat. Oben siehst du einige Fotos von ihr. Auf ihrem Blog schreibt sie dazu tolle Berichte und hier hat sie all die Fotos hochgeladen. Ich liebe ihren Stil 🙂

Aber vor allem ein riesengroßes DANKE an Renate, meine Chaffeurin, meine Organisatorin, meine Stylistin, Fotografin und beste Up-Upline die es gibt! 🙂

Fotos von Nadine Pünktchenstempel und Renate Schnipseldesign

Es knallt!

Ich hab‘ so viel zu erzählen und weiß gar nicht wo ich anfangen soll!

Letztes Wochenende fand in Mainz Stampin‘ Up OnStage statt. Über neunhundert (diese Zahl muss man ausschreiben!) Demonstratoren aus Österreich und Deutschland reisten zum Treffen an, um Neuigkeiten (Frühjahr-/Sommerkatalog) zu erfahren, Ehrungen entgegenzunehmen, Freunde zu treffen, und so weiter und so fort. Ein Riesengewusel, dass man wirklich einmal gesehen haben muss!

Besonders neugierig waren wir natürlich alle auf die neuen Produkte. Da ich eine Product Spotlight Präsentation hatte, bekam ich vorab schon die Produkte aus der Reihe Geburtstagssoirèe, und eins meiner Werke möchte ich dir heute zeigen:

Die Azetatschachtel aus dem Herbst-/Winterkatalog habe ich mit dem neuen Schredderkarton (Sommerbeere) gefüllt. Darauf diesen nichtrunden Kreis aus dem Kartenset Erinnerungen und mehr (Sale-a-bration) mit dem gestempelten Spruch.

Die Torte ebenso in Sommerbeere gestempelt und mit der neuen Seidenglanz Strukturpaste aufgemotzt. Die Paste ist im Grundton weiß, wurde von mir aber schwarz eingefärbt, der Schimmer bleibt natürlich trotzdem.

Paillettenband dazu – und leider auf dem Foto nicht erkennbar: der weiße rechteckige Karton wurde durch die Big-Shot genudelt und mit Pailletten geprägt. Die neue Tiefen-Prägeform ist total stylish! 🙂

Demnächst folgen noch viele weitere Projekte in dieser Reihe, und auch ein ausführlicher Bericht über meine Präsentation, freu‘ mich, wenn du wieder vorbeischaust.