Stampin Up Demo

Hey Love – anotter side

Eine neue Seite des Stempelsets Hey Love, heute mit dem chilligen Otter.

Wieder eine simple Verpackung, ein Stück Wassermelone Farbkarton mit 21 x 7 cm auf der langen Seite bei 9 und 11 falzen und ein Herz ausstanzen. In die Mitte eine passende Zellophantüte mit Süßem füllen und das ganze mit einer Klammer fixieren.

Der Otter ist mit Blends ausgemalt und der Spruch aus dem Wilde Grüße Set.

Werbeanzeigen

Hey Love – sweet tweets

Der frühe Vogel….   Heute siehst du eine schnelle Verpackung mit dem Vögelchen aus dem Hey Love Set.

Dazu habe ich den Spruch ganz oft in Wassermelone gestempelt, so sieht es aus wie Designerpapier. Einmal rundherum geklebt und links und rechts (nach dem Befüllen) verschließen. Verziert habe ich mit Papierresten aus meinem Bestand und natürlich dem Vogel (in Blends).

Kalender 2019

Jetzt muss ich doch noch einmal zwischenfunken, denn mir ist zum dieswöchigen GlobalDesignProject#171 noch etwas eingefallen. Es geht um das neue Jahr und da mir das Deckblatt meines Kalenders nicht so gut gefällt, habe ich kurzerhand ein eigenes gemacht.

Das Stempelset Blütenzauber von Stampin‘ Up hat wunderschöne geometrische Muster, damit habe ich den Hintergrund verziert und den schönen Spruch gestempelt. Seitlich habe ich einen Streifen vom Designerpapier Sternenhimmel dazugeklebt.

Für die Jahreszahl habe ich erst die Eckpunkte mit dem kleinen Stern aus dem Weihnachten daheim Set gestempelt und danach mit einem Stift verbunden.

Hey love – stinkin‘ sweet

Das Stinktier aus dem Hey Love Set ist ja auch so niedlich. Ich machte eine schnelle Verpackung mit dem Stanz- und Falzbrett für Tüten und dekorierte sie mit dem süßen Stinker.

Für die Tüte benötigst du ein Stück Farbkarton mit dem Maßen 25,4 cm x 11 cm und dann stanzt und falzt du das Papier in Größe S

Als Hintergrund habe ich wieder mit der Herzschablone in Wassermelone gewischt und den Spruch auf schwarzen Farbkarton mit weiß embosst. Das Stinktier ist mit den Blends gemalt.

Bis morgen!

Hey love – du bist schwer in Ordnung!

Brauche nur einmal jammern, dass mir nix Kreatives einfällt und schon läuft’s!!! 🙂 Hab einen Schwung Ideen gezaubert zu den Tierchen aus dem Hey Love Set, dass ich dir gestern vorgestellt habe.

Jeden Tag möchte ich dir ein Projekt zeigen, heute macht der nette Gorilla den Anfang

Er dient als Dekoration für einen Papierstrohhalm, aber du kannst ihn auch als Anhänger verwenden. Koloriert mit den Blends. Im Hintergrund habe ich eine Herzdekoschablone verwendet und mit einem Schwämmchen Schwarz und Wassermelone aufgetragen.

Der Spruch stammt aus dem Stampin Up Set Elefantastisch und passt doch auch super zum Gorilla.

Also, ich hoffe wir sehen uns morgen wieder!

Blends vs. Aquarell

Nachdem mein kreatives MoJo scheinbar noch dem alten Jahr hinterher trauert, koloriere ich einfach ein bisschen. Das Set Hey Love aus dem aktuellen Stampin‘ Up Frühjahr-/Sommerkatalog eignet sich dafür bestens…

Erst habe ich die Tierchen mit den Blends bemalt. Das geht superschnell und macht wirklich Spaß. Die Farben sind auch sehr frisch und kräftig, ich mag das.

Hier noch mal aus nächster Nähe…

Und hier zum Vergleich mit Aquarellstiften koloriert. Macht auch Spaß und geht auch schnell. Das Ergebnis ist allerdings etwas heller, zarter.

Und was gefällt dir besser? Wasser oder Alkohol? Ähm, ich meinte Aquarell oder Blends? Lass es mich wissen! Und wenn mein Mojo wieder anklopft zeig ich dir fertige Werke mit den herzigen Tieren 🙂

STEMPELHERZ Weihnachtliche Verpackung

Riesen Schrittes nähern wir uns dem EINEN großen Fest und ich freue mich wirklich schon sehr darauf. Weihnachten mit Kindern ist einfach wunderschön. Und falls du noch auf der Suche nach einer Geschenkverpackung bist, dann ist das hier der richtige Ort für dich, denn wir vom Stempelherzteam zeigen dir heute noch einige Ideen dazu.

Ich muss zugeben, dass mein heutiger Beitrag mehr Nutzen als Wollen dient, denn ich bekomme hin und wieder Anfragen für die eine oder andere Anleitung. Das ist deswegen immer schwierig für mich, weil ich mir nie Notizen (zumindest keine Gscheiten) dazu mache und meist ,frei Schnauze‘ bastle. Deswegen zeige ich dir heute eine schnelle Verpackung für Duschgels, Bodylotions, Handcremen oder sonstigen Schnickschnack in der Tube die ich hier schon einmal gezeigt habe.

Dafür benötigst du einfach Designerpapier (in diesem Fall Hüttenromantik)  in der Größe 21 x 25 cm

Ich weiß, die Zeichnung ist furchtbar, aber hey – im Beschreiben bin ich noch schlechter… Die breiteren Linien unten werden geschnitten, der Rest erklärt sich von selbst 😉

Verzieren kann man die Box wie beliebt. Ich griff noch einmal zu Flockenfantasie mit Details aus den Framelits Rankenrahmen und der Sternenstanze.

Und als nächstes noch die Schiebebox die ich für meinen ersten BlogHop gebastelt habe, oh Mann das ist schon ein Weilchen her.

Die optimierte Version mit ANLEITUNG:

Für die Box benötigst du Farbkarton mit 21 x 21 cm und das Stanz- und Falzbrett für Umschläge. Mit diesen setzt du den ersten Falz bei 11,5 cm und den zweiten bei 17 cm und dann rundherum stanzen und falzen.

Die Banderole misst 17,8 x 15,2 cm, diese falzt du mit dem Falzbrett an der langen Seite ( 17,8)  bei  4 / 8,4 / 12,4 / 16,8 cm – dann die Häuschen ausstanzen und den Rand mit dem Cuttermesser ausschneiden, dahinter mit Vellumpapier bekleben und nach Belieben verzieren.

Nun lass dich noch von den Mädels inspirieren und dann ab zum Basteltisch!

Sabine Steinkress

STEMPELHERZ BlogHop Weihnachtswerkstatt

Hast du ein bisschen Zeit? Vielleicht auch etwas länger? Mein Beitrag wird nämlich heute richtig lang, denn wie die Spears schon einst sang: Oops I did it again! Ich hab es wieder getan –  ich hab ein neues Kinderbuch gemacht 🙂

Die vielen süßen Motive aus dem Designerpapier Weihnachtswerkstatt mitsamt Stempeln eignet sich hervorragend für so ein Projekt. Also habe ich mich hingesetzt und mir eine Geschichte passend zu den Bildern ausgedacht, sogar in Reimform!

Also bist du bereit, ich überflute dich mit Bildern, denn wir gehen jetzt Seite für Seite durch…

Zum Deckblatt: das samtig-kuschelige Designerpapier habe ich auf extrastarken Flüsterweiß geklebt und mit dem Etikett aus den Framelits Rankenrahmen verziert. Die Buchstaben aus dem Lined Alphabet sind nicht falsch aufgeklebt, sondern das ist der Titel des Buches – ein entsetzt erstauntes OH-HO !!! Warum? Erfährst du in der Geschichte! Der Schneemann ausgeschnippelt und die Coverseiten habe ich mit einem Stück extrastarken Farbkarton in Wellpapier-Muster geprägt und verbunden. Damit das Deckblatt nicht gleich abgenutzt ist habe ich noch eine Folie darüber mit der Cinch miteingebunden.

Aber nun geht’s endlich los mit der Geschichte…

In der Weihnachtswerkstatt herrscht reges Treiben, viel Zeit wird den Wichteln nicht mehr bleiben.

Um Spielzeug herzustellen – wie seit jeher –  der Weihnachtsabend rückt immer näher.

Doch kein Kind muss wirklich bangen – Schaukelpferde, Teddybären und Zuckerstangen, Fahrräder, Bücher, ein Robotergerät – ein jeder Wunsch in Erfüllung geht.

Und fleißig wie die Wichteln sind – Spielsachen entstehen dort geschwind.

Ein jedes Päckchen fertig wird – sortiert – damit sich kein’s verirrt.

Die Weihnachtsfrau ist ganz entzückt, mit Keksen die Helfer als Dank beglückt.

Der Weihnachtsmann zufrieden dann, auf seinem Stuhl ausruhen kann. Viele Jahre ist er nun schon alt, die Zeit macht auch bei ihm nicht Halt.

Am nächsten Morgen kann er nicht lange verweilen, muss doch bald die Geschenke verteilen. Doch beim Schlitten bekommt er einen Schrecken – kann die Weihnachtspäckchen nirgends entdecken…

Bald spricht sich das Geschehen um – die Elfen laufen ratlos rum ,Wie kann denn das nur möglich sein? Die Ladung ist doch nicht so klein!‘

Gesucht wird nun in jedem Eck, jeder Winkel und auch Versteck, doch es scheint vergeblich, kein Hinweis wirklich redlich.

Doch welcher Spur folgt Rudolph dort? Kekskrümel  führen von dem Ort.

Hinaus ins Freie zu dem Schuppen darin liegen Säcke voll mit Puppen, Päckchen auf Stapeln bis zur Decke, Geschenke und Süßes in jeder Ecke.

Der Weihnachtsmann reibt sich verlegen den Kopf, wird rot im Gesicht bis hoch zum Schopf: ,Ich wollte die Geschenke gestern nach dem Essen, vor Dieben verstecken – doch hab‘ es vergessen.‘

Die Elfen mussten beim Anblick nun lachen. Der Chef wird vergesslich – was soll man machen? Es ist ja noch alles gut ausgegangen, sie müssen nicht wieder von vorne anfangen.

Sichtlich erleichtert und fröhlich singend die Lieder der Wichteln wieder erklingend, werden die Geschenke nun aufgeladen und der Christbaum mit Schmuck beladen.

Der Weihnachtsmann die Kinder nun beschenkt und für die kommenden Jahr‘ bedenkt: ,Nur der Osterhas‘ Geschenke versteckt, sonst bleiben sie noch unentdeckt!‘

So, das war’s, ich hoffe es hat dir gefallen – wenn ja, darfst du es mich gerne wissen lassen 😉 und wenn du noch nicht bei den anderen Mädels reingeklickt hast, dann aber ab jetzt!

Sabine Steinkress

Weihnachtsbaumkarte

Heute zeige ich dir schnell eine Weihnachtskarte die ich auf meine Art gecased habe

Der Prägefolder mit den geometrischen Muster und das Rehkitz habe ich von CharlieundPaulchen und der Tannenbaum von Alexandra Renke. Der Spruch ist von Stampin Up aus Weihnachten daheim.

INSPIRATION & ART Scrapbooking

Heute möchte ich dir im Rahmen des Inspiration & Art BlogHop ein Layout zum Thema Scrapbooking zeigen.

Sehr selten wage ich mich an’s scrappen und ich brauche ewig bis ich mich für Stempel oder Stanzen entschieden habe. So entsteht immer ein wildes Potpourri an Stampin‘ Up Material, denn bei diesem Set gefällt mir jener Stempel, bei diesem brauche ich wieder die Buchstaben, das hier hat so einen schönen Hintergrundstempel und dieses wieder passende Blätterstanzen… Du kannst dir das ganze Chaos auf meinem Schreibtisch nicht vorstellen… so viel Aufwand für ein Foto.

Wobei in diesem Fall das fotografieren schon so ein Aufwand war! Mein Kleiner (unverkennbar der Blondschopf in der Mitte) hatte so gar keine Lust jetzt bei diesem Wind auf der weiten Wiese voller Naturspielsachen wie Nüsse, Stöcke und Blätter jetzt hier ruhig auf einem von Mama mühsamst angeschleppten Baumstumpf zu verharren, bis diese endlich DAS Foto geklickt hat…. Als ich später die Fotos auf der Kamera kurz  ,durchblätterte‘ musste ich schon wieder lachen, das war wie Daumenkino 🙂

Ich bin immer total fasziniert vom Brushlettering, leider übe ich viel zu wenig, aber bei dem Layout wollte ich ein paar Schlagwörter lettern und so habe ich mir einfach mit dem PC die Wörter vorgeschrieben 😉

Aber nun zu den verwendeten Materialien: Das schöne Grundpapier stammt aus dem Designerpapier Hüttenromantik und der Baumstamm aus dem DP Holzdekor. einige Hintergrundstempel findest du im Timeless Textures Set und natürlich die Framelits Rankenrahmen bringen meine BigShot Kurbel zum Durchdrehen. Das Lined Alphabet kann ich auch nicht mehr weglegen, ebenso den Winterwald. Ein wahrer Traum ist das Sternenhimmel Designerpapier und die Häuschen aus dem Winterstädtchen. Aber den absoluten Suchtfaktor habe ich jetzt bei der goldenen Glanzfarbe entwickelt… seufz…

Ich hoffe dir gefällt mein Scrapbook Layout! Viele Inspirationen findest du noch bei meinen Kolleginnen, viel Freude beim Stöbern…

Sabine Steinkress