Swaps

Swaps vom Teamtreffen

Wir hatten wieder ein schönes Teamtreffen von Claudia und Marion organisiert und mit einem Klick kommst du auch direkt zu den Berichten mit vielen Fotos dazu. Es war sehr lustig und nett und vor allem war es schön die Mädels wieder Mal zu sehen.

Zu solchen Treffen tauschen wir gerne Swaps untereinander, dass sind selbstgebastelte Kleinigkeiten und Ideen rund um Stampin Up und heute zeig ich dir meine:

Ich habe aus Holzkugeln kleine Anhänger gebastelt. Mit Acrylfarben habe ich mir Minzmakrone gemischt und auf eine Kordel aufgefädelt.

Die Gesichter habe ich partiell aus dem Family and friends Set gestempelt, teils nur die Brille oder die Augen – wobei wenn ich es gemalt hätte wäre ich wahrscheinlich schneller gewesen 😉

Der Spruch außen passt perfekt zum Teamtreffen und stammt aus dem Wild auf Grüße Set, mit den Framelits Formen Bestickte Rahmen habe ich aus dem Savanne Papier ein Feld für den Anhänger ausgestanzt und fertig!

Ich habe viele tolle Swaps im Tausch eingeheimst, Marion hat sie liebevoll fotografiert, danke dafür!

Werbeanzeigen

Swaps für’s Teamtreffen Stempelherz

Anfang Mai fand endlich wieder ein Teamtreffen statt! Claudia und Marion luden uns in das bezaubernde Pelkoven-Schlössl in München ein, es war wirklich total nett. Schöne Projekte haben wir gebastelt und bestaunt, gut gegessen und gesnackt haben wir und tolle Preise abgesahnt. Ich fühle mich auch immer viel wohler im kleineren Rahmen, man lernt nette Menschen jeder Altersgruppe kennen (der Jüngste war 4 Monate! So knuddelig!), die sich auch für das gleiche begeistern wie du, herrlich.

Vorab wurde abgestimmt ob man swappen möchte, da bin ich natürlich dabei! Zur Erklärung: man bastelt ein Projekt und tauscht dies mit den anderen, somit kann man viele Ideen sammeln. Das hier waren meine:

Ich verschenkte große Post-It’s mit kleinem Bleistift 🙂

Der Spruch „Post für dich“ aus Dies und Das passte perfekt für mich, ich habe einfach noch „IT“ aus der Kreativwerkstatt dazugestempelt und die Kreise aus Auf dich dazugestempelt. Der Stift und das Bärchen sind auch aus Dies und Das.

Als Farbkleckser habe ich mich für die neuen In-Colors entschieden. Dazu gab es noch etwas Süß-Saures in passender Farbe im Röhrchen und fertich.

Meine Swaps für OnStage

Höchste Zeit dir meine Swaps für OnStage zu zeigen! Fast wäre das nicht möglich gewesen, denn obwohl ich schon zeitig damit fertig war, habe ich komplett vergessen sie zu fotografieren 😦  Aber zum Glück war ja die beste Renate dabei und hat sie mir vor Ort geknipst, deswegen heute high-class-photos 🙂

Ich habe eine Mini-Notiz-Zettel-Box gebastelt. Macht sich doch ganz hübsch auf dem Basteltisch 🙂  Die wunderschöne Original-Ausführung siehst du hier.

Ich gestehe – ich gehöre noch zur alten Schule und muss mir alles aufschreiben – per Hand – und überall liegen Zettelchen rum, deswegen habe ich innen noch den Spruch gedruckt: NUR NICHT VERZETTELN!

Wir hatten auch noch Special Swaps für’s Stempelherz-Team und – wie soll es anders sein – habe ich auch die nicht fotografiert – aber zum Glück ist nicht jeder so verpeilt wie ich und du kannst sie dir bei Katharina anschauen – ich schwör’s das sind die besten und schönsten Swaps ever!!! Ich finde sie alle ganz, ganz toll.

Gfoit ma – Swaps

Schon die Anfahrt zur Städtetour in Linz war gestern sehr lustig. Manchmal muss man einfach zu anderen Bastelsüchtigen damit man sich wieder „etwas normaler“ vorkommt 😉 Von Stampin‘ up für uns Österreicher organisiert hatten wir einen netten Abend, mit Make and take und neuen Inspirationen aus dem neuen Katalog. Zu solchen Veranstaltungen wird untereinander gerne geswapt (Austauch von Selbstgebastelten). Ich wollte unbedingt etwas „österreichisches“, da sich im deutschsprachigen Raum sonst alles in Deutschland abspielt 😉

Geworden sind’s Katalog-Marker in Mundart – funktioniert wie ein Lesezeichen, einfach die passende Sprechblase aufkletten und in die entsprechende Seite des Katalogs legen…

Mit den runden Klettverschlüssen geht das ratz-fatz!

Hinten noch die Übersicht, und falls nötig die Übersetzung:

gfoit ma – gefällt mir  /  mei liaba – wow, das ist etwas Besonderes  /  des mog i – das mag ich  /  schau ma moi – da warte ich noch ab (auf einen Anlass/ ob’s mir wer schenkt/ wenn ich wieder flüssig bin)