Swaps

Gfoit ma – Swaps

Schon die Anfahrt zur Städtetour in Linz war gestern sehr lustig. Manchmal muss man einfach zu anderen Bastelsüchtigen damit man sich wieder „etwas normaler“ vorkommt 😉 Von Stampin‘ up für uns Österreicher organisiert hatten wir einen netten Abend, mit Make and take und neuen Inspirationen aus dem neuen Katalog. Zu solchen Veranstaltungen wird untereinander gerne geswapt (Austauch von Selbstgebastelten). Ich wollte unbedingt etwas „österreichisches“, da sich im deutschsprachigen Raum sonst alles in Deutschland abspielt 😉

Geworden sind’s Katalog-Marker in Mundart – funktioniert wie ein Lesezeichen, einfach die passende Sprechblase aufkletten und in die entsprechende Seite des Katalogs legen…

Mit den runden Klettverschlüssen geht das ratz-fatz!

Hinten noch die Übersicht, und falls nötig die Übersetzung:

gfoit ma – gefällt mir  /  mei liaba – wow, das ist etwas Besonderes  /  des mog i – das mag ich  /  schau ma moi – da warte ich noch ab (auf einen Anlass/ ob’s mir wer schenkt/ wenn ich wieder flüssig bin)

 

Swaps

Dieses Mal zeige ich dir meine Swaps für CreAIDtive . Ich habe mich wieder für diese Box-Variante entschieden, nur viel kleiner, und habe jeweils zehn in den neuen In-Colours gebastelt.

p1050203

 

Als erstes habe ich mir für den Plotter eine Schneidedatei gemacht, aber die Außenfalz die man sieht per Hand gezogen. Dann habe ich  mit den Dekoschablonen Adventszeit einen Kreis koloriert und (wieder einmal) mit den Framelits Formen Fröhliche Anhänger und dem dazugehörigen Stempelset Allerbeste Wünsche dekoriert.

p1050187

Die „PfirsichPur-Variante“ habe ich mir bis zum Schluss aufgehoben, das wollte nicht so flutschen. Erst wusste ich nicht womit ich es kombinieren kann, da ich bei den anderen die Schrift embosst habe. Dann dachte ich mir ich setze mit Marineblau Akzente und ich schneide mir einfach den Hirsch aus. Endlich war ich zufrieden und was soll ich sagen – die waren als erstes weg!

p1050198

Zarte Pflaume mit Embossing Gold und Glitzerband.

p1050183

Bei den Anhängern habe ich zuerst Seidenglanz Papier mit der entsprechenden In-Colour und viel Wasser eingefärbt und dann ausgestanzt. Hier die Variante in Smaragdgrün.

p1050182

Flamingorot mit Embossing Kupfer.

p1050193

Und Jeansblau fehlt noch.

p1050179

Obwohl ich genau fünfzig gemacht habe und neunundvierzig da waren, blieben mir noch etliche übrig! Irgendwas hab ich wohl falsch gemacht!

p1050177