Autor: schereSTEINundpapier

Als Mutter dreier zuckersüßer Kinder, nutze ich jede freie Minute für schöne Dinge, das Kreativsein und gestalten mit Papier und Schere! Ich freu mich, dass du mich gefunden hast! Bleib ruhig ein bisserl und schau dich um!

Anleitung Kartenbox

Aufgrund der Nachfrage habe ich heute eine Anleitung für die Kartenbox die ich letztens hier gemacht habe. Dazu habe ich ein neues Set gebastelt, diesmal mit den Thinlits Kreative Vielfalt und den neuen In-Colours.

Die Thinlits sind so genial!!! 🙂 Manche stanzen, manche prägen, man kann nur die Innenteile ausstanzen, zusammen mit den Außenteil oder jeweils auf verschiedenen Papier ausstanzen – und alles auf der gleichen Ebene mit der Big Shot.

Bei der oberen Karte habe ich mir das Karo/Sternenmuster als Schablone ausgestanzt und mit den Schwämmchen koloriert. der Diamant erst nur das Außenteil aus aquarellierten Papier gestanzt und dann das Innenteil aus Meergrünen Cardstock draufgeklebt.

Hier auf Limette das Blatt geprägt, und unten auf Sommerbeere das Origamiherz dreimal geprägt.

Die Box ist zum Aufschieben, und hier gibt’s jetzt (endlich) die Anleitung:

 


ANLEITUNG KARTENBOX

  • extrastarker Karton Flüsterweiß 20,4 x 20,4 cm
  • mit dem Stanz-und Falzbrett für Umschläge stanzen und falzen bei 8,8 cm und 11,6 cm, alle vier Seiten

  

  • Falz nachziehen, Seiten einschneiden und zu einer Box falten wie oben auf den Bildern
  • falls dich die Klebeecken stören, kannst du ein 10,5 x 10,5 cm Papier draufkleben

Banderole / Deckel

  • extrastarker Karton flüsterweiß 27,5 cm x 11,2 cm1
  • falzen bei 11,1 / 13,2 / 24,4 / 26,5 cm
  • obere Seite nach Belieben verzieren, ausstanzen,…
  • zusammenkleben – fertig!

Minikarten Maße 10,5 x 21 cm bei 10,5 cm falzen

Viel Spaß beim Basteln!

We can meet again somewhere

Davon abgesehen dass der Song von Harry Styles im Radio auf und ab gespielt wird, berührt mich der Text und die Melodie sehr und manchmal fließt auch ein Tränchen. Schlimme Dinge passieren, das Schicksal schlägt zu, eine Schreckensnachricht folgt der nächsten, egal ob man die Betroffenen kennt oder nicht, es lässt einen nicht los, Erinnerungen sind wieder so präsent, die man versucht in das hinterste Eckchen zu verschließen, weil es einen sonst wieder mit aller Wucht den Boden von den Füßen wegreißt. Nur dass man sich nicht verkriechen kann, davor verstecken kann, die die unten bleiben müssen damit weiterleben, und auch ihr Leben leben…

…stop your crying have the time of your life, remember everything will be alright, we can meet again somewhere -somewhere far away from here…

Ich mag den Satz: „Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter“ gar nicht. Seien wir mal ehrlich – würde dann irgendwer zur Arbeit gehen? Wir würden doch alle mit unseren Lieben versammelt am Strand liegen und einfach nichts tun, oder? Ja, ich weiß man darf nicht alles wortwörtlich nehmen. Carpe diem, baby – Nutze den Tag! Mit Bedacht handeln, auch kleine Dinge wertschätzen, nicht alles aufschieben, respektvoll handeln, das sind nur wenige Dinge die für mich mehr zählen, aber das Allerwichtigste: die Welt auch mal mit Kinderaugen sehen, ihnen bringt man bei dass unsere lieben Verstorbenen jetzt im Himmel sind, und es ihnen dort gut geht – wir müssen nur selber daran glauben!

We don’t talk enough, we should open up, before it’s all too much, will we ever learn? We’ve been here before, it’s just what we know…

Glücksschweinchen

Heute zeige ich dir noch eine Karte mit den Schweinchen.

Das Glück ist rosa und kann fliegen!

Vulkan

Das Wetter nimmt im Moment vulkanische Ausmaße an, das nehme ich doch gleich als Vorlage für eine Bastelidee:

 

Der Vulkan ist eine Box in Pyramidenform, die hinten zu öffnen ist. Somit haben auch ein paar Goodies und Mini-Farbstifte Platz.

  

Der Dino ist von Die-namics, ist der nicht süß? Doch hier wäre eine Stampin’up Version, da hab‘ ich die Idee auch ein bisschen abgeguckt 😉

Glücksschweinderl

So lange musste mein Lieblingsstempelset aus dem neuen Jahreskatalog auf meinem Schreibtisch dahinsuhlen, aber jetzt dürfen die Glücksschweinchen endlich von einer Karte lachen.

Der Spruch ist nicht original vom Stempelset, ich wollte nämlich einmal eine Karte in Mundart schreiben, eben so wia ma bei uns red 😉  Also frei nach Schnauze hab‘ ich den Spruch in den PC getippt, ausgedruckt und dann mit Schablonen, Stanzen und Aquarellschwein verziert.

Auf hochdeutsch: Auf der einen Seite möchte ich dir gratulieren…

und wenn man umblättert: … auf der anderen Seite auch!

Ich hoffe es gefällt dir, vielleicht auch als Nicht-ÖsterreicherIn oder Nicht-BayerIn, ich hab‘ da nämlich noch ein paar….

Zur Meisterprüfung

Das Tolle am Selberbasteln ist die Individualität, kein Projekt gleicht dem Anderen und man kann Karten / Boxen / Taschen usw. eigens für den/die Beschenkten gestalten, oder hast du schon einmal in irgend einem Laden eine Glückwunschkarte zur bestanden Tapezierer-Meister-Prüfung gesehen?

Der Text besteht aus Stempeln, Handgeschriebenen und wurde vom Plotter geschnitten, damit es als Schüttelfenster dienen kann.

Im Inneren eine schlichte Faltkarte für Platz zum Unterschreiben und ein paar Scheinchen.

STEMPELHERZ BLOG-HOP – FARBENSPIEL

Schon wieder ein ganzer Monat vorbei – Zeit für eine neue Runde STEMPELHERZ BLOG-HOP!

Und eben weil die Zeit so rast, widmen wir uns heute einem tollen Set von Stampin‘ up bei dem es sich um die Jahreszeiten dreht. Die Produktreihe FARBENSPIEL (Seite 146/147) bietet eine große Bandbreite, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ich persönlich habe es heute nicht so bunt getrieben und habe mein Projekt auf die Farben Osterglocke, Schiefer- und Anthrazitgrau reduziert.

Erst habe ich eine Schiebebox mit Sichtfenster gefaltet in der vier Minikarten aufbewahrt sind.

Den Hintergrund auf Aquarellpapier habe ich wie eine Marmorstruktur gemalt, mit den ausgestanzten Ast und den Blüten verziert.

Bei dieser Karte habe ich die gestempelten Blüten danach noch etwas mit einem befeuchteten Pinsel leicht nachgemalt, das ergibt einen schönen Verlauf und die Blüten wirken dadurch noch plastischer.

Bevor ich den Stuhl ausstanze mache ich noch mit dem Hintergrundstempel Hardwood einen weißen Abdruck auf Anthrazit, somit habe ich eine schöne Holzoptik.

Bei dieser Karte und auch oben habe ich vorher mit klarem Pulver die Schneeflocken, bzw. die Blütenkelche (oder wie nennt man die?) vorher embosst und danach mit dem Aquapinsel Farbverläufe gemalt.

So, schau’n wir mal welches Farbenspiel die Anderen so machen!

 

Erstkommunionsdeko

Diese Stille hier ist kaum auszuhalten! Das war so nicht geplant, aber die hundertfünfzehntausend Gründe die mich vom Posten abhalten erzähl ich dir ein andern Mal, heute zeig ich dir mal die Tischdeko zur Erstkommunion meiner Tochter, die wie gesagt so gar nix mit den Einladungen gemein hat…

Kleine Goodie’s für die Großen, und für die Kleinen.

Und diese Schiffchen für die besonders großen, Kleinen…

Einladung zur Erstkommunion

Meine Tochter hatte vor zwei Wochen ihre Erstkommunion, und es war wirklich ein schöner Tag, sogar das Wetter hat tadellos mitgespielt. Und da die Jahre 2008/2009 in unserer Familie sehr fruchtbar waren, hatten auch drei meiner Nichten ihre schönen weißen Kleider angezogen 🙂

Zwei davon gehen mit meiner Tochter in die gleiche Klasse und sind auch im selben Tanzverein, und in dieser Montur habe ich ein schönes Foto der drei für die Einladung verwendet (die hübschen Gesichter muss ich euch vorenthalten 😉 ).

Die Grundkarte aus savannefarbenen Karton habe ich so gefaltet, dass man sie wie einen Bilderrahmen aufstellen kann, außen Vellum das mit den Blumen aus Awesomely Artistic bestempelt ist.

Obwohl das Foto so toll ist, habe ich mich mit Rot sehr schwer getan, deswegen sieht die Tischdeko auch anders aus, aber dazu ein anderes Mal mehr…

 

INSPIRATION & ART Produktreihe Muster & Motive

NEUIGKEITEN gibt’s hier auf meinem Blog: ICH BIN DABEI – im Team von INSPIRATION & ART.
Jeden Monat werden zu einem ausgewählten Thema Ideen gezeigt, und ich freu‘ mich ab sofort in der tollen Runde mitmachen zu dürfen 🙂
 Gestartet wird mit der Produktreihe MUSTER & MOTIVE, zu finden im neuen Jahreskatalog auf den Seiten 40/41.
Meine Aufmerksamkeit gilt dem Stempelset, und zwar jedem einzelnen Stempel, denn die sind echt ein Knaller.
Erst sind kleine Minikarten entstanden. Die Hauptfarben der Reihe sind Smaragdgrün, Flamingorot, Saharasand und Curry-gelb – Farben die ich so bestimmt nicht kombiniert hätte, aber SUPER zusammenpassen. Mit einem Wassertankpinsel herumgematscht, gekleckst und gestempelt.
Dazu passend habe ich noch kleine Take-out Boxen gebastelt, und zusammen mit den Flourish Thinlits in der Farbkombi aufgepeppt.
Diese Produktreihe ist so vielseitig, mir geistern noch so ein paar Ideen rum, ich hoffe ich komme bald zum Umsetzen 😉
Na, bist du auch schon infiziert? Es ist so toll hier dabei zu sein, und deswegen werden diese Geschenke auf die Reise gehen… Und ich mach‘ auch gleich ,Sightseeing‘ bei den Anderen.
>>Sabine Steinkress<<
GastschreiberIn Judith Ritter-Österle