Blog-Hop

SCHERE, SCHNIPSEL & MANKO Von uns allen

Und es geht weiter mit unserem Blog Hop im Jahr 2020!!! Schön dass du dabei bist und dich inspirieren lässt. Heute zeigen wir dir das neue Stempelset Von uns allen aus den Sale-a-bration Artikeln.

Ich habe mich für ein paar Anhänger entschieden, so kommt keines der Erdmännchen zu kurz…

Hier sieht man die ganze Combo die gratulieren möchte. Ausgemalt mit Aquarellfarben ganz zart.

Die Farben sind nicht mehr aktuell, Lagunenblau und Honiggelb, ich habe meinen Papierbestand durchforstet und mag die Farben einfach total gerne.

Und wie niedlich ist bitte dieser Gecko?

Hier kannst du zu Franzi und Renate hüpfen! Freu mich dass wir wieder zusammen starten!!!

SCHERE, SCHNIPSEL & MANKO selbstgemachtes Bienenwachstuch

Eine Woche später als gewohnt hüpfen wir heute und zeigen dir Selbstgemachtes für Weihnachten. Ich bin ja großer Fan dieser Bienenwachstücher die man anstatt Frischhaltefolie verwendet. Wir benutzen sie zum Brot einwickeln, oder für die Schuljause der Kinder und es ist einfach genial. Jetzt habe ich auf Pinterest gesehen wie man sie selber machen kann und gleich probiert.

Allerdings ist das doch eine ziemliche Patzerei und ich bin schon am Überlegen ob ich den restlichen Stoff noch dafür verwerten soll… Aber ein paar habe ich fertig bekommen und ich finde sie eignen sich gut als kleines Weihnachtsgeschenk.

Natürlich ein bisschen aufgehübscht mit einem Anhänger. Die Ski findest du im Charlie und Paulchen Shop, ebenso den Weihnachtszweig und den Spruch.

Hier noch eine weitere Variante mit dem Schlitten.

Ski,  Schlitten und Tuch sind quasi alles gewachselt und ich hoffe du gleitest auch noch geschmeidig durch die Adventszeit 🙂

Wir gönnen uns jetzt eine kurze Auszeit und hüpfen ab Jänner wieder in der Dreierreihe.

Schöne Ideen findest du noch bei Franzi und Renate

STEMPELHERZ Sale-a-bration Froschkönig

Uff, ich glaub‘ so kurzfristig war ich noch nie bei einem Blog-Hop, doch kann mir jemand sagen wo der Montag, Dienstag, Mittwoch, usw. abgeblieben ist? Trotzdem habe ich noch ein Projekt zustande gebracht und zwar mit dem Gratis-Stempelset Froschkönig. Ich find‘ die total witzig und der Frosch mit dem Einrad brachte mich sofort auf eine Idee…

Oft wird ja um den Geburtstag ein Riesenzirkus veranstaltet und so habe ich das Thema schnell gefunden. Am Eingang steht der Zirkusdirektor (mit Schnauzbart versehen) und bittet die Zuschauer herein, Die Schlagwörter sind aus Bannerweise Grüße.

Innen ist dann schon das ganze Spektakel zu sehen, der wagemutige Frosch fährt mit seinem Einrad auf dem Seil das gleichzeitig auch geschickt eingefädelt ist und zum Verschließen der Karte dient.

Ich hoffe dir gefällt meine Idee und nun hüpf weiter zu den Teammädels, viel Spaß noch!

Sabine Steinkress

Cutting Machine BlogHop Valentinstag

Schön dass du wieder reinschaust zum neuen CuttingMachineDesign Blog-Hop (was für ein langes Wort!).

Brigitte hat diesmal eine Trapeztüte entworfen die du hier erwerben kannst und wir haben diese valentinstagsmässig aufgehübscht.

Meine Grundbox ist weiß und ich habe nur den Verschluss mit einem Stück Designerpapier beklebt. Das Stinktier aus dem Hey Love Set von Stampin Up schmückt die Vorderseite und mit dem Lined Alphabet habe ich die Botschaft gestempelt.

Wer es nicht gern rosa hat, also eher die männliche Version der Box, hier im selben Layout nur mit dem Krokodil in Limette. Der Spruch stammt aus dem Wild auf Grüße Stempelset.

Die Grundbox habe ich vergrößert, sodass sie auf einem A4 Blatt gepasst hat. Sie ist sehr einfach und schnell zusammengestellt und bietet richtig viel Platz, absolut perfekt!

Besonders schön ist, dass dieses Mal richtig viele dabei sind! Hüpf doch gerne durch und vielleicht magst du uns auch ein Feedback dalassen, wir freuen uns!

Mit diesem Button kommst du direkt zu Elfi, doch falls du rausfällst siehst du unten die Reihenfolge. Viel Spaß!

Sabine Steinkress – hier bist du

INSPIRATION & ART Flockenfantasie

Frau Holle hat endlich ihre Bettwäsche gewechselt und uns wunderbare winterliche Tage beschert. Da wir uns die Schneeflöckchen so gewünscht haben, ist das auch unser heutiges Thema zum Inspiration & Art BlogHop. Ich habe mich mit dem Stempelset Flockenfantasie von Stampin Up ausgetobt und ein paar edle Verpackungsideen für dich kreiert.

Für die Hülle der ersten Geschenkbox benutzte ich die beiden Hintergrundstempeln für einen Marmoreffekt. Dafür erst in Schiefergrau willkürlich stempeln und danach mit dem kleineren Stempel in Schiefergrau noch Akzente setzen.

Für das Innenteil falzte ich mir eine Rahmenbox, die ist sehr stabil und zum Herausziehen gut geeignet. Die Goldklammer dient als Halter für Gutscheinkarten, Geld oder sonstige Aufmerksamkeiten. Mit dem Organzaband und den goldenen Schneeflocken wirkt es doch sehr edel, oder?

Die nächste Verpackung entstand mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge. Die Banderole mit Marmorstruktur und wieder goldenen Schneeflocken aus den dazugehörigen Thinlits. Den Spruch habe ich in weiß auf schwarzen Farbkarton embosst.

Die Geschenkschachtel ist auch sehr männertauglich und bietet viel Platz – zum Beispiel für Socken oder Krawatten 😉

Und zum Schluss noch eine edle Geschenkverpackung die sich absolut für Männer eignet. Ganz schlicht in schwarz und nur einige Schneeflocken am unteren Rand in klar embosst. Das besondere daran ist der Verschluss. Das Etikett (in Marmor) habe ich erst in schwarz gestempelt und sofort mit klarem Embossingpulver bestreut, so kannst du quasi jede Stempelfarbe als Embossingeffekt verwenden. Mit dem Cuttermesser habe ich zwei parallele Linien geschnitten und hier wird das Etikett zum verschließen eingefädelt.

Aufgeklappt sieht die Karte so aus. Hier kann man persönliche Wünsche anbringen oder Gutscheine dazulegen.

Viele finden es schwer für Männer zu basteln, gehörst du auch dazu? Vielleicht konnte ich dich inspirieren – so wie meine lieben Kolleginnen – nimm dir die Zeit und klick dich durch!

Einen wunderschönen, inspirierenden ersten Advent wünsche ich dir!

Sabine Steinkress

CuttingMachine BlogHop Adventkalender

Gefühlt noch zwei Mal blinzeln, dann ist der 1. Dezember da! Naja, so ganz dramatisch vielleicht nicht, aaaaber besser du bist vorbereitet und da bist du heute im CuttingMachine Designteam bestens aufgehoben, denn wir zeigen dir heute verschiedene Varianten für einen Adventkalender! Brigitte hat diese zur Auswahl und ich habe mich für den Klassischen entschieden.

Den Deckel habe ich mit einer Weihnachtswerkstatt-Szenerie bestempelt. Die Wichtel und Rentiere samt Weihnachtsmann haben bis zum Vierundzwanzigsten noch einiges zu tun.

Die Labels habe ich wild gemixt, denn ich finde das Weihnachtswerkstatt Set von Stampin‘ Up passt so gut zu den Reindeer Games von Mama Elephant und dazu habe ich die Zahlen wie ich grad lustig war aus der Kreativwerkstatt von Stampin‘ Up gestempelt.

Gefüllt wurde er ganz klassisch mit Schoki. Der Rahmen war schon eine Kleberei, aber wenn er nicht den groben Händen meines Dreijährigen zum Opfer fällt, kann ich ihn nächstes Jahr wieder hernehmen. Der Deckel wird dann einfach wieder mit der Cameo zugeschnitten und neu verziert und dazu hole ich mir Inspirationen von den anderen Teamies 🙂 Nach mir hüpfst du zur Brigitte, folge dem Button….

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Sabine Steinkress

STEMPELHERZ BlogHop Mitbringsel Adventszeit

Willkommen zu unserem heutigen Stempelherz BlogHop in kleiner aber feiner Runde. Mitbringsel zur Adventszeit ist das Thema und das hat mich doch etwas zum Grübeln gebracht… Das Wichtigste gleich nach dem Adventskranz ist für mich das Kekse backen mit meinen Kindern. Sie freuen sich immer sehr darauf und auch wenn die Realität so ausschaut, dass ich spätestens nach dem dritten Blech alleine in der Küche stehe, wäre der Advent ohne selbstgebackene Kekse kein Advent. Und darum habe ich mich für dieses Mitbringsel entschieden.

Kleine Keksausstecher verpackt mit einem Stück Farbkarton in Savanne. Als erstes habe ich ein Sichtfenster ausgestanzt mit der Schürze aus den Framelits Formen Kittelkreationen. Absolut passend finde ich die knuffige Frau vom Weihnachtsmann aus der Weihnachtswerkstatt zu dem Geschenk. Für mich ist das ja eher eine liebe Oma die einen mit leckerer Hausmannskost und Kuchen verwöhnt.

Bei der zweiten Variante hilft die fleißige Elfe aus der Weihnachtswerkstatt.

Koloriert mit den Stampin‘ Blends.

Würdest du dich über ein solches Geschenk freuen? Ich bin gespannt was meine lieben Freundinnen so zur Adventszeit verschenken.

Sabine Steinkress

INSPIRATION & ART Geburtstag

Wir wachsen und wachsen… Ich darf dir heute DREI neue Mitglieder im Inspiration & Art Team vorstellen und ich freu‘ mich sehr, dass wir so tolle Künstler dazugewonnen haben!! Doch bevor du mir davonhüpfst zu unseren Neulingen, zeige ich dir erst meine Karte zum Thema Geburtstagsüberraschung
Es ist wieder eine Ziehkarte mit Überraschungseffekt, wie ich sie dir hier und da schon mal gezeigt habe.
Du ziehst an der Lasche und siehst die Überraschung hinter der Geburtstagstorte.
Ein kleines Glücksschweinchen, dass gratulieren möchte!
Aufgrund der Nachfrage habe ich eine Anleitung gemacht, die du weiter unten ansehen kannst, oder du hoppst hier weiter zu meinen lieben Kolleginnen, viel Spaß dabei!
Sabine Steinkress

ANLEITUNG Ziehkarte mit Überraschungseffekt

In den nächsten Bildern erkläre ich dir das Prinzip einer solchen Ziehkarte oder Slidercard. Grundsätzlich kannst du alles Mögliche aus dem Nichts erscheinen lassen, deshalb wird es hier auch keine Zentimeterangaben geben, ich möchte dir nur das Grundprinzip zeigen, denn das ist immer das Gleiche. Am Besten du probierst es erst auf Schmierpapier, falls es nicht gleich funktioniert…
Bei dieser Karte habe ich mich für das Glücksschweinchen entschieden, dass hinter der Torte erscheint.
Du brauchst neben deiner Grundkarte (in diesem Fall Savanne) noch mindestens ein Stück Farbkarton etwas kleiner als die Front der Grundkarte. In diesem Fall habe ich zwei Farbkarton (Savanne, Flüsterweiß), denn der Größenunterschied zwischen der Torte und dem Schwein ist nicht sehr groß.
Als erstes schneidest du dir einen länglichen Schlitz in der Position an der du das Schiebe-Element (Schweinchen) haben willst in der Länge wie du benötigst damit man das Element dann so sehen kann wie du es haben willst. Bei mir ist er fast zu wenig breit, wenn es sich ausgeht wäre die Breite eines Stampin’Up Dimensional besser. Klingt kompliziert…
… aber du legst dir die Teile erst so auf und misst am Besten ab damit das Schiebe-Element ganz unter der Abdeckung verschwindet.
Dann brauchst du einen Schlitz unter dem das Element geschoben wird. Dazu einfach die erforderliche Breite mit dem Cuttermesser zuschneiden.
  
Da der Schlitz meist etwas unterhalb der Schiene liegt, bitte diesen Teil noch nach oben hin wegschneiden.
Dann kannst du die Rückseite festkleben, dabei achten, dass unter dem Schlitz kein Kleber ist.
Nun kannst du auch das deckende Element fixieren. Ganz WICHTIG: nach oben hin muss es frei sein – kein Kleber!
Oben stanzt du dir in der Hohe des Schlitzes eine Kerbe.
Jetzt schiebst du dein Schiebe-Element so weit es geht, oder so weit wie nötig nach OBEN. Dann drehst du es auf die Rückseite und gibst einen 3D Klebepunkt (Dimensional) auf das Schiebe-Element durch den Schlitz.
Jetzt brauchst du noch einen stabilen Papierstreifen (ich habe Flüsterweiß extrastark und Wildleder zusammengeklebt), den du senkrecht vom Schlitz zur Kerbe auf diesen Dimensionals klebst.
Danach musst du einen Tunnel für den Papierstreifen machen. Ich habe links und rechts einfach Moosgummi zugeschnitten und festgeklebt.
Jetzt befestigst du das ganze noch an der Grundkarte und schneidest dir den Papierstreifen zu und fertig ist deine Ziehkarte.
Farblich orientierte ich mich an der dieswöchigen Challenge  #gdp153

CuttingMachine Blog-Hop

Heute starten wir etwas ganz Neues hier, wir stellen dir einen brandneuen Blog-Hop vor und zwar vom CuttingMachine Designteam!

Gegründet, versorgt und organisiert von der lieben Brigitte, die Wahnsinns-Schneidedateien entwirft und die man hier käuflich erwerben kann. Wir zeigen dir heute die Aufklappbox die wir individuell gestaltet haben.

Meine Variante ist im dezenten tropischen Flair gehalten.

Die Grundbox ist in Flüsterweiß und die Banderole in Lindgrün. Die Monstera Blätter stammen aus dem  Stampin Up Thinlits Palmenblätter, bei denen ich vorher auf Aquarellpapier etwas Farbe verlaufen ließ und nach dem Trocknen ausstanzte.

Aufgepimpt mit kupferfarbenen Pailletten, die ich locker an ein sogenanntes Nymogarn band.

Für das Innere der Box hat man zwei Möglichkeiten, entweder mit normalen Klebeflächen oder wie du bei meiner Variante siehst, mit Rahmen. Toll finde ich auch, dass man die Seitenteile noch mit (Designer)papier bekleben kann, alles von der Silhouette Cameo ratzfatz geschnitten 🙂

Die Aufklappbox wurde natürlich umgehend verschenkt, der zauberhafte Schlüsselanhänger von @carmen.weinbacher (Instagram) ist für die Verpackung wie gemacht!

Ich bin sehr gespannt wie Brigitte und Carola diese geniale Box aufgehübscht haben…

Brigitte Baier-Moser 

Carola Mathe

 

STEMPELHERZ Blog-Hop Thema Strukturpaste

Heute sind wir in kleiner Runde unterwegs, doch ich hoffe dass tut der Sache keinen Abbruch, denn wir zeigen dir heute Projekte mit der genialen Strukturpaste. Ich habe wieder zum Produktpaket Tropisches Flair gegriffen und eine Karte im länglichen Format gebastelt.

Ja wo ist denn jetzt die Strukturpaste?

Ich habe die Paste erst eingefärbt mit Meeresgrün und etwas Limette und dann einfach auf ein Stück Papier aufgestrichen. Nach dem Trocknen dann die Blätter ausgestanzt und ein paar zusätzliche Löcher gestochen.

Durch die Strukturpaste haben die Blätter einen tollen Effekt und sind auch sehr stabil. Ich hoffe dir gefällt meine Karte und nun lass dich von den Anderen begeistern.

Claudia Becht von Stempelherz
Renate Ecklmayr von Schnipseldesign