Stampin‘ up

STEMPELHERZ-BLOG-HOP Babykarten

Hallo und willkommen zum monatlichen Blog-Hop vom Stempelherz-Team.
Heute dreht sich (wie auch im Leben) alles um die kleinen Schnuffis – Babykarten haben wir heute für dich, ich zeig‘ dir einfach mal meine Idee dazu:
Ganz nach dem Motto: SHAKE IT BABY 🙂
Beide Seiten sind aus der stabilen Klarsichtfolie, im Inneren habe ich noch aus Vellum die ausgestanzten Sonnenstrahlen eingenäht, mit Streusel garniert und ganz zugenäht.
Oben die neutrale Variante und hier für Mädchen:
Uff – und diesmal war echt der Wurm drin, was glaubst du hat mich bei diesen Karten am meisten Nerven gekostet?
 Na, nicht die Näherei, sondern die Stempelei, der Sentiment!!! *schäm  – Entweder schief, total verschnitten, zu wenig Platz – es war zum Haare raufen. Und mit den Fotos war es auch so eine Sache – vor allem bei der Jungs-Variante, aber ich zeig sie dir trotzdem…
Ich bin sicher die anderen Mädels haben ganz tolle Karten gezaubert, ich bin jedes Mal ganz geflasht!
Sabine Steinkress

Gfoit ma – Swaps

Schon die Anfahrt zur Städtetour in Linz war gestern sehr lustig. Manchmal muss man einfach zu anderen Bastelsüchtigen damit man sich wieder „etwas normaler“ vorkommt 😉 Von Stampin‘ up für uns Österreicher organisiert hatten wir einen netten Abend, mit Make and take und neuen Inspirationen aus dem neuen Katalog. Zu solchen Veranstaltungen wird untereinander gerne geswapt (Austauch von Selbstgebastelten). Ich wollte unbedingt etwas „österreichisches“, da sich im deutschsprachigen Raum sonst alles in Deutschland abspielt 😉

Geworden sind’s Katalog-Marker in Mundart – funktioniert wie ein Lesezeichen, einfach die passende Sprechblase aufkletten und in die entsprechende Seite des Katalogs legen…

Mit den runden Klettverschlüssen geht das ratz-fatz!

Hinten noch die Übersicht, und falls nötig die Übersetzung:

gfoit ma – gefällt mir  /  mei liaba – wow, das ist etwas Besonderes  /  des mog i – das mag ich  /  schau ma moi – da warte ich noch ab (auf einen Anlass/ ob’s mir wer schenkt/ wenn ich wieder flüssig bin)

 

Workshop

Hier noch das zweite Projekt dass wir im Workshop gebastelt haben:

p1060380

Die kleine Box geht so fix, dass jeder gleich noch eine zweite gebastelt hat. Die Mädels waren super, ich bin immer wieder erstaunt wie schnell sie die Projekte umsetzen, nur bei der Papier- und Dekoauswahl dauert’s manchmal, aber das kann man (eher Frau) gut verstehen 😉

p1060386

Werkzeugkiste

Heute gibt’s wieder mal einen Heimwerkertipp! Diese Werkzeugkiste wollte ich schon lange machen, und jetzt da es von Stampin‘ up dieses Werkzeug Set gibt, konnte ich auch das ideale Zubehör dazumachen 🙂

scheresteinundpapier-werkzeugkoffer-2

Den Koffer kann man natürlich aufklappen und bietet Platz für das Werkzeug.

scheresteinundpapier-werkzeugkoffer-3

Die Schnittdatei ist wirklich super und easy zum Zusammenbauen.

scheresteinundpapier-werkzeugkoffer-4

scheresteinundpapier-werkzeugkoffer-6

Aus dem Prägelineal habe ich einen Zollstock gebastelt, den man natürlich auseinanderfalten kann.

scheresteinundpapier-werkzeugkoffer-7

scheresteinundpapier-werkzeugkoffer-8

Dann fand ich noch passende Radiergummis, in Zangen und Schraubenzieherform. Ich mag’s wenn alles zusammenpasst!

scheresteinundpapier-werkzeugkoffer-5

Stempelherz Blog-Hop / Thema SAB

stempelherz

Hallo und willkommen zum zweiten  Stempelherz-Team-Blog-Hop in diesem Jahr. Alles dreht sich um die Sale-a-bration und dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, denn diese kleine Broschüre ist so vielseitig, da ist wirklich für Jeden was dabei!

Ich konnte mich erst auch nicht entscheiden, aber dieser Lecker-Laster ist einfach zu cool um ihn vorbeiziehen zu lassen. Und erst die Sprüche dazu… ich schmeiß‘ mich weg… Dönerwetter nochmal!

scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-5

Ich habe kleine Goodie-Bags gemacht, aus den Leckereien-Box Thinlits deren Verschluss ich etwas abgewandelt habe. Ganz unten hätt‘ ich eine Anleitung dazu 🙂

scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-3

scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-8  scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-9

In die Leckereien-Box gehört natürlich eine Leckerei und letztens habe ich diese Schokowafferl entdeckt, da passen genau vier Stück rein. Ich mag ja am liebsten beim Cornetto den schokogefüllten Spitz, die schmecken fast so 🙂 yum

scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-6

Farbschema: pastell, sorbet, baby, plüschig, soft – cremig…

Das große Eis besteht aus einem sandfarbenen Halbkreis und den Honeycomb Embellishments die es noch im Clearance Rack zu ergattern gibt, ich bestell‘ es dir gerne mit 🙂

scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-11  scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-12

scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-13  scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-14

So, ich hoffe dir hat meine Idee zur S-a-B gefallen, wenn du wissen willst wie die Box gemacht wird – einfach nach unten scrollen 😉

Viel Spaß, Sabine

Hier noch die Übersicht der Team-Mädls, bin schon gespannt ob noch jemand den Lecker-Laster gewählt hat…

Sabine Steinkress

ANLEITUNG LECKEREIEN-STROHHALM-BOX

Papier 14 x 19 cm
Thinlit mit Boden auf untere Kante des Papiers anlegen, doch die obere Platte nicht bis zur Verschlusskante legen (siehe Bild)
scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-15
Als nächstes von der Mittelfalz der Box den Rand des Deckels zuschneiden bis oben (den 19cm des Papiers)
scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-16
Nun von den Seitenteilen ab der Mittelfalz ca 2 cm stehen lassen, d.h. beim Falzbrett bei 7cm anlegen und bis zum Deckel schneiden
scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-17
So soll’s dann aussehen

scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-18

Jetzt noch ein Oval ausstanzen und beliebig stempeln

scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-19

Die Seitenlaschen nach innen falten und ankleben, für den Griff das Teil mit den ausgestanzten Oval mittig falten, Strohhalm einlegen und alles gut aneinanderkleben – fertig

scheresteinundpapier-leckereien-strohhalmbox-8

Viel Spaß beim Nachbasteln 🙂

INSPIRATION & ART BLOG-HOP

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich kleines Strass-Steinchen darf heute als Gast bei den Hochkarätern aus dem Inspiration & Art Team mitfunkeln 🙂
inspiration-art
Die Freude war riesengroß als ich es erfahren habe und das Thema hat mir auch gleich zugesagt, es geht um die Reihe “Zum Verlieben”. Zu finden im Frühjahr-/Sommer-katalog Seite 50/51. Mein klarer Favorit ist das Designpapier, und damit das richtig in Szene gesetzt wird, wollte ich unbedingt eine Verpackung machen.
Bei dieser Serie bekommt man ja direkt das Hochzeitsthema aufgedrückt, und nach kurzem Überlegen fiel mir ein, dass ich noch einige Hochzeitsfotos – ähm sagen wir mal sehr unwürdig – aufbewahrt habe… nämlich noch in diesen Zustellkuverts oder wie man die Dinger nennt. Doch bevor das große Entsetzen kommt: die richtig schönen Fotos sind natürlich in einem wunderschönen Album mit passender Box und zusätzlicher Schutzhülle aufbewahrt. Aber da ist eben noch dieser Stapel Schwarz-weiß-Fotos und dafür habe ich jetzt diese Fotobox gebastelt
scheresteinundpapier-fotobox-6
Die Box ist mit Magneten verschlossen und wenn man sie aufklappt kann man den Deckel als Bilderrahmen verwenden.
scheresteinundpapier-fotobox-4
Für die Fotos habe ich eine sogenannte Shadowbox gefaltet, es sieht einfach schöner aus und macht das Ganze stabiler. Gerade hier kommt das Designpapier super zur Geltung, denn es ist beidseitig bedruckt, und bei dieser Falttechnik sieht man beide Seiten – und Frau muss sich nicht entscheiden welche wohl schöner wäre 😉
scheresteinundpapier-fotobox-5
scheresteinundpapier-fotobox-8
 scheresteinundpapier-fotobox-11
 Außen wollte ich es eher schlicht halten, aus dem Rest Designpapier vom Rahmen innen habe ich doppelseitiges Klebeband geklebt und zusammen mit dem sandfarbenen Karton die Stanze durch die Big-Shot gekurbelt. Und – oh Wunder – es hält! Ich muss zugeben dass ich das etwas planlos einfach probiert habe – so quasi: ,wird schon gut gehen‘, aber ich hätte auch einen Plan B gehabt, einfach drunter noch ein Stück Farbkarton oder Designpapier kleben.
Das Designpapier vom Fotorahmen habe ich außen überlappen lassen und den Übergang mit dem schönen Satinband Vanille überdeckt. Vielleicht kann ich den einen oder anderen ein Lob über meine Masche herauskitzeln – die hat mehrere Versuche gebraucht… 🙂
scheresteinundpapier-fotobox

Die Original Porträtfotos wurden übrigens von Foto Humer gemacht.

So, ich hoffe dir gefällt meine Idee, wenn du Lust hast kannst du die Fotobox gerne nachbasteln, ich habe unten noch die Anleitung, und falls nicht spann‘ ich dich nicht länger auf die Folter und du kannst zu den anderen hopsen – ich folge auch gleich, die Spannung ist ja kaum auszuhalten…
Alles Liebe, Sabine

ANLEITUNG FOTOBOX

Die Fotobox besteht aus 5 Einzelteilen!
Teil 1
fotobox1 fotobox2
Für den Deckel (Teil 2) und Boden (Teil 3) benötigst du einen Farbkarton DIN A4, den du in der Hälfte teilst, somit hast du zwei DIN A5. Diese beiden auf einer kurzen Seite bei 2,3 cm falzen. Für den Fotorahmen (Teil 4) brauchst du Designpapier mit 14,5 x 23 cm Größe, aber steht eh alles im Bild 😉
 fotobox3 fotobox4
Für das 5te und letzte Teil noch einen Farbkarton mit 14,5 x 18,4 zuschneiden, links und rechts einen Klebestreifen anbringen und als Hinterseite auf den Rahmen kleben. Achte darauf OBEN frei zu lassen, damit du die Fotos reinschieben kannst. Ich habe hier noch ein Bild damit du dir das ganze besser vorstellen kannst:
fotobox5
Viel Spaß beim Nachbasteln!

I’m no Superman

Noch eine Karte aus dem Everyday Hero Set, sieht ein bisschen aus wie Superman, oder?

p1060134

Ich habe eine Schüttelkarte gemacht, und auf die Klarsichtfolie und darunter das ,Wow‘ abgestempelt, damit es noch plastischer wirkt.

p1060135

Ich möchte wieder bei der Task-for-two mitmischen und die Vorgabe war Rot und Blau – ich glaube Mission erfüllt…