Allgemein

STEMPELHERZ Blog-Hop Thema Strukturpaste

Heute sind wir in kleiner Runde unterwegs, doch ich hoffe dass tut der Sache keinen Abbruch, denn wir zeigen dir heute Projekte mit der genialen Strukturpaste. Ich habe wieder zum Produktpaket Tropisches Flair gegriffen und eine Karte im länglichen Format gebastelt.

Ja wo ist denn jetzt die Strukturpaste?

Ich habe die Paste erst eingefärbt mit Meeresgrün und etwas Limette und dann einfach auf ein Stück Papier aufgestrichen. Nach dem Trocknen dann die Blätter ausgestanzt und ein paar zusätzliche Löcher gestochen.

Durch die Strukturpaste haben die Blätter einen tollen Effekt und sind auch sehr stabil. Ich hoffe dir gefällt meine Karte und nun lass dich von den Anderen begeistern.

Claudia Becht von Stempelherz
Renate Ecklmayr von Schnipseldesign
Advertisements

INSPIRATION & ART Traumhaft tropisches Album

What a feeling! Wir sind so richtig in Urlaub-Sommerlaune mit unserem heutigen Taumhaft tropischen Thema und wollen dich damit anstecken! Bist du dabei?

Ich fand ein Album für Urlaubsfotos naheliegend und habe den Hintergrund bewusst schlicht gehalten, damit den gestanzten Blättern und Blümchen nicht die Show gestohlen wird…

Die Monsterablätter habe ich aus Aquarellpapier gestanzt, das ich vorher mit Meeresgrün, Limette und viel Wasser bearbeitet habe. Am geilsten finde ich Meeresgrün, die Farbe mag ich immer mehr!

Die Stanzteile habe ich in einem Halbkreis angeordnet und (wie schon öfter) hier und dort mit dem Präzisionskleber ein paar ,Tautropfen‘ getupft.

Das Besondere am Album ist die Bindung durch die Cinch, im Zick-Zack so halb verdeckt, das gefällt mir gut. Von oben sieht man die Drahtung nicht, seitlich blitzt sie durch.

Das war’s dann von meiner Seite, lass dich gerne von uns allen inspirieren, hier genügt ein Klick auf den Namen, viel Spaß und Sommerlaune wünsch ich dir!

Anleitung Ziehkarte im maritimen Look

Aufgrund der regen Nachfrage habe ich heute für dich eine Anleitung der Ziehkarte die ich letztens gebastelt habe. Alles in Form von Fotos, denn Video kann ich nicht, was heißt: es gibt viel zu gucken… Los geht’s!

So, sieht die fertige Karte aus, ziehst du am Kraken kann man die versteckte Nachricht lesen.

Alles was du brauchst

  • Grundkarte in Flüsterweiß 10,5 x 29,7 cm
  • Farbkarton Marineblau 10,5 x 12 cm
  • Transparentpapier (Vellum) 10 x 11,5 cm
  • Farbkarton Flüsterweiß 10 x 11,5 cm
  • Reste in Flüsterweiß, ev. Glitzerpapier in Silber zum Ausstanzen für Kleinteile
  • Stampin‘ Up Stempelset Glück und Meer
  • Stampin‘ Up Framelits Formen Unter dem Meer
  • Stampin‘ Up Stempelkissen Marineblau, Schwarz, Bermudablau (oder Blau nach Belieben)
  • Stampin‘ Up Thinlits Formen Aus jeder Jahreszeit oder Thinlits Formen Märchenhaft
  • doppelseitiges Klebeband
  • Pailletten
  • Nähmaschine

Als erstes legst du das Vellum auf das Marineblaue Papier und stanzt oben die Wellen aus, da ich die Framelits Formen Aus jeder Jahreszeit nicht habe, kamen bei mir die Wellen aus den Märchenhaften Framelits zum Einsatz, diese muss man dann eben auf zwei Mal stanzen. Dafür klebst du dir ein Stück WashiTape drauf, damit sich das ganze nicht verschiebt.

Dann stanzt du dir das Netz aus und wenn du willst kannst du es noch mit einem Schwämmchen etwas einfärben.

Noch die Fische dazu und ich habe ein paar davon aufgeklebt, damit sie schöner verteilt sind und man sie besser sehen kann.

Jetzt verteilst du Pailletten wie wild und wie’s gefällt, ein paar ankleben, ein paar vor das Netz, ein paar dahinter,…

So, jetzt folgt der kniffelige Teil, erst legst du das Vellum drauf, sodass an allen Seiten das Blaue etwas vorschaut und befestigst es mit Klammern. Vorsichtig und möglichst waagrecht zur Nähmaschine bewegen und einspannen…

Jetzt nähst du einmal drumherum, oben bei den Wellen hab‘ ich’s diesmal ziemlich verk… denn ich habe gleich ZickZack Naht eingestellt und das schaut jetzt nicht so gut aus, aber mei….

Als Nächstes schnappst du dir das weiße Stück Papier (10 x 11,5) und stempelst auf den oberen Bereich den Tintenfisch drauf. Bei dieser Variante habe ich den Stempel erst mit Bermudablau eingefärbt und dann etwas Marineblau noch aufgetupft.

Hier wird nur der obere Teil ausgestanzt, das heißt du musst die Stanzplatte so anlegen und durch die BigShot kurbeln.

Dann schneidest du einfach den Abschnitt weg.

Jetzt drehst du den genähten Teil einfach um, legst die Karte drauf und klebst das Abreißklebeband wie auf dem nächsten Foto an.

Also so drumherum und das klebst du dann auf die Grundkarte und fertisch……

Du kannst sie noch verzieren und bestempeln wie du willst 🙂

Ich hoffe die Anleitung ist verständlich, ansonsten wende dich gerne an mich, viel Spaß dabei!

 

Gerne mache ich beim GDP #149 mit

BONUS Tage im August!

Na, willst du auch vom Stampin‘ up! Geburtstag profitieren? In diesem Monat kannst du ordentlich sparen mit den Bonustagen und das ist ganz einfach: du bestellst im August deine Lieblingssachen und ab  jeweils €60,- erhältst du einen €6,- Gutschein den du im September einlösen kannst!

Doch das ist noch nicht alles!!!! Buche bei mir einen Workshop und du profitierst als Gastgeberin doppelt! Beim Ausrichten einer Party mit Mindestbestellwert erhältst du dieses wunderschöne Designerpapier GRATIS!

Also nicht lange zögern, nutze die Gelegenheit!

Hupf an Gatsch – Spiel

Bestimmt hast du das mega-mega-supergeniale Honigspiel bei der lieben Nicole schon entdeckt – ich war einfach von den Socken! Natürlich habe ich mir die Sammelanleitung bestellt (die gibt es mit oder ohne Material) und demnächst wird es auch nachgebastelt!

Doch mein eigentlicher Beitrag war ein Geschenk als Dankeschön für meine liebe Upline Sonja, denn sie hilft mir ständig aus mit Papier und Stempeln und Stanzen! Klar muss dafür etwas Originelles her und sofort hatte ich das Spiel im Kopf, doch einfach so nachmachen wollte ich es dann auch nicht und so dachte ich mir, machst du halt eine österreichische Version davon….

Gleich vorweg: die Fotos sind unter aller … , aber ich Depp will grad losfahren und das Geschenk übergeben, hab auch den Kleinen schon im Auto angeschnallt und plötzlich fällt mir ein dass ich noch keine Fotos gemacht habe… also schnell noch mal rein, ein paar Fotos geknippst, naja, ohne Worte… aber ich will sie trotzdem zeigen 🙂

Also das Spiel heißt ,Hupf an Gatsch‘ was so viel bedeutet wie ,Spring in die (dreckige) Pfütze‘, oder ,Spring in das Schlammloch‘. Es gibt sogar ein Lied das so heißt (mussten wir in der Schule lernen…)

Die drei kleinen Schweinchen müssen es bis zum Futtertrog schaffen, wer am schnellsten ist, bekommt das Leckerli dass in der Box versteckt ist.

Das Spiel selbst ist genau wie bei Nicole’s Honigjagd, nur eben mit gestempelten Pfützen und der Text ist in Mundart.

So, das ist meine Version, lass es mich wissen ob sie dir gefällt! Ich freu‘ mich über deinen Kommentar dazu!

STEMPELHERZ Blog-Hop Wasser

Ja, ich geb’s zu – Wasser – ein etwas komisch gewähltes Thema von mir, Maritim hätte auch gepasst, doch ,Wasser‘ ist vielseitiger, darf man doch auch einfach mit dem Wassertankpinsel einen Hintergrund malen, oder die Wasserfalltechnik zählt auch… ich fand damit sind die Möglichkeiten und die Fantasie nicht so eingegrenzt 🙂 Bin gespannt welche Ideen heute sprudeln…. Ich muss gleich gestehen: ich habe eine Karte nachgebastelt, ich weiß – nicht sehr einfallsreich, aber die gefällt mir schon so lange und mit dem neuen Produktpaket Glück und Meer habe ich nun endlich das passende Set dazu 🙂

Geworden ist es eine Schüttelkarte. Dazu habe ich einfach Transparentpapier auf marineblauen Farbkarton genäht und vorher mit Pailletten, den kleinen Fischen und dem Netz aus den Thinlits befüllt.

Den winkenden Kraken (oder Tintenfisch?) kann man herausziehen und darauf verbirgt sich ein Sprüchlein.

Außerdem kann man die Karte auch ganz normal aufklappen und beschriften.

Schön wenn du noch bei den anderen Teamies vorbeihüpfst, viel Spaß dabei!

Sabine Steinkress

Schreibmaschine als Abschlussgeschenk

ENDLICH Freitag, endlich Ferien, endlich darf ich dir diesen Beitrag zeigen! Es handelt sich nämlich um das Abschlussgeschenk unserer Lehrerin. Sie hat eine selbstgedrechselte Füllfeder bekommen (leider nicht auf den Fotos) und ich habe mich um das Drumherum gekümmert…

Die Schreibfeder kommt in die Box mit dem blauen runden Verschluss, dazu eine Karte und das alles ist noch einmal in einer größeren Box mit der Schreibmaschine verstaut.

Ist die nicht der absolute Hammer!!! Die ist mit dem Schneideplotter zugeschnitten und die Datei kannst du hier bei der lieben Brigitte erwerben. Sie hat dazu auch ein tolles Anleitungsvideo und Bilder, damit gelingt es wirklich super.

Und den Spruch von Peter Rosegger fand ich noch passend für die Karte

EIN KIND IST EIN BUCH, AUS DEM WIR LESEN UND IN DAS WIR SCHREIBEN SOLLTEN

In diesem Sinne wünsche ich allen Betreffenden SCHÖNE FERIEN!

Blumige Pizzabox

Als kleines Geschenk sind diese Pizzaboxen ideal und sie sind auch im Nu aufgehübscht, zum Beispiel mit ein paar Blätterranken aus den Tortentraum Thinlits.

Mit diesem Projekt bin ich wieder beim dieswöchigen Global Design Project #145 dabei!

INSPIRATION & ART Sternenhimmel

In letzter Zeit komm‘ ich nicht so richtig aus den Federn, keine Ahnung woran es liegt? Auf jeden Fall passt zu meinem Müdigkeits-Schlafwandel-Tagirgendwieüberstehen-insBettfallen-Rhythmus die Produktreihe Sternenhimmel doch perfekt, oder? Ich zeig‘ dir am Besten einfach meine Idee dazu:

Wegen oben genannter Alltagsbeschwerden ist mein Beitrag diesmal schlicht ausgefallen. Ich habe eine Verpackung aus dem wunderschönen Designerpapier kreiert und diese mit einem Anhänger verziert. Der Mond ist aus der Elementstanze Mond und Sterne und der Schriftzug aus den wunderbar Thinlits gestanzt.

Hier sieht man was die Verpackung so besonders macht: die oberen Ecken habe ich mittels CD-Schablone abgerundet. Ja, ich kann auch einfach und schlicht, aber das gewisse Etwas darf bei mir nicht fehlen 😉

So, eine Neuigkeit darf ich an dieser Stelle noch verkünden, wahrscheinlich hast du die liebe Sylwia schon entdeckt, sie wird unser Team ab diesen Monat verstärken! Herzlich Willkommen!

>Sabine Steinkress<
Renate Ecklmayr (setzt aus)

Glückwunschkarte mit schöner Farbkombination

Bei dieser Karte habe ich – für mich jedenfalls – stimmige Farben probiert: Puderrosa, Minzmakrone, Schiefergrau und Meeresgrün.

Der Papierstreifen in Minzmakrone ist erst mit der Schwammwalze gefärbt und danach mit den Blättern aus Blütenzauber bestempelt worden. Das filigrane Ornament in Meeresgrün stammt aus den dazugehörigen Thinlits Formen Zarte Zierde.

Die Blüte stempelte ich erst in Puderrosa und die zarten Streifen sind im zweiten Schritt mit Klarsicht Pulver embosst. Nach dem Trocknen habe ich mit einem Pinsel noch ein wenig Farbe aufgetragen.

Der Aufbau der Karte ist nach einem Sketch von Charlet Mallett, deren Werk diese Woche zum Global Design Project #144 gecased werden soll.

Was hältst du von dieser Farbkombination? Freu‘ mich auf deine Meinung!